Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird. *

Das Portal Afrika-in-Berlin (AiB) bewegt sich vor allem im Bereich der Bildungs- und Netzwerkarbeit, der Stärkung von Partizipation und Inklusion von afrikanischen Mitbürger*innen mit Migrationsgeschichte im Allgemeinen, sowie der Stärkung des Austausches mit anderen interessierten Mitbürger*innen.

Es ist ein Ort, an dem man Informationen über die koloniale Geschichte Berlins, sowie die aktuellen Entwicklungen diesbezüglich finden wird.

  • 21.09.
    SpengelHaus, Sprengelstr. 15, 13353 Berlin
    16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

    In Mutters Kochtopf geschaut

    An dem Tag werden wir im Nachbarschaftsladen innerhalb unserer Reihe "In Mutters Kochtopf geschaut", gemeinsam mit dem Verein Yaar afghanische Spezialitäten kochen.
  • 25.09.
    Fabrik Osloer Strasse e.V., Osloer Str. 12, 13359 Berlin
    11:30 Uhr bis 13:30 Uhr

    Zusammen gegen Rassismus

    Wir haben einen neuen Termin für unser nächstes Bündnistreffen. Das Bündnis wird sich darüber hinaus am „Tag der Zivilcourage“ beteiligen und die Aktion auf dem Leopoldplatz gemeinsam mit Demokratie in der Mitte unterstützen.
  • 27.09.
    Am Kupfergraben, 10117 Berlin
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum

    Die Ausstellung "Unvergleichlich" wird herausragende Kunstwerke Afrikas aus dem Ethnologischen Museum in der einzigartigen europäischen Skulpturensammlung im Bode-Museum zeigen. Durch die beiden Hauptetagen werden punktuell Plastiken beider Kontinente gegenübergestellt. Thematische Vertiefungen werden in einem Sonderausstellungsraum gezeigt.(www.smb.museum)
  • 28.09.
    ufaFabrik Berlin, Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin
    19:00 Uhr bis 23:00 Uhr

    Ein Spiel namens Mut von Michael Ojake

    Ochuko begibt sich entschlossen auf den großen Weg. Er verlässt den geliebten Ort seiner Kindheit in Afrika, und auf der Suche nach einem besseren Leben zieht es ihn nach Übersee. Er wagt die Reise mit dem geschenkten Geld der Verwandten in Schlepperbooten übers Meer, träumt von guter Arbeit im unbekannten Europa ... (www.ufafabrik.de)
  • 01.10.
    Haus der Kulturen der Welt

    Black Berlin Biennale

    2 Monate lang fokussieren wir wieder auf Völkermord, neue Erinnerungskulturen und künstlerisch-diskursive Interventionen. (www.afrotak.com)
  • 05.10.
    Afrikahaus Berlin | Bochumer Straße 25, 10555 Berlin
    19:00 Uhr bis 21:30 Uhr

    Klimawandel – Afrikanische Perspektiven 2018

    Es erscheint uns angebracht, im Vorfeld der 24. UN Konferenz zum Klimawandel (Climate Change Conference, COP24), die im Dezember in Polen statfinden wird, über die Erwartung der Nationen Afrikas zu debattieren, das die Konferenz dieses Ungleichgewicht zum Thema macht. (www.afrikahaus-berlin.de)
  • 10.10.
    Podewil, Klosterstraße 68, 10179 Berlin
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    DECOLONIZE YOUR MIND

    Koloniale Kontinuitäten sichtbar machen! Welche Geschichte(n) ist (sind) sichtbar, welche Geschichte(n) wurde(n) unsichtbar gemacht und welche Folgen hat dies für die Gegenwart? Um diese Fragen geht es im Workshop Koloniale Kontinuitäten sichtbar machen. Wir arbeiten mit der Methode "Zeitstrahl - Connecting the Dots" (Glokal e.V.) sowie theaterpädagogischen Mitteln um die Verbindung von Geschichte und Gegenwart sichtbar zu machen. Anmeldung per E-Mail an: s.schaaf@kulturprojekte.berlin
  • 12.10.
    Gemeindesaal, Karl-Marx-Str. 197, 12055 Berlin
    18:00 Uhr

    Bintumani Spendenfeier

    Buntes kulturelles Programm mit Musik, Lesungen und Informationen, sierra-Leonischer-deutscher Imbiss Tombola. Jedes Los gewinnt!. (www.bintumani.de)
  • 17.10.
    SpengelHaus, Sprengelstr. 15, 13353 Berlin
    17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

    Markt der Ideen im SprengelHaus

    Mit einem Netzwerktreffen für Aktive und Interessierte möchte der "Runder Tisch im SprengelKiez" bestehende Nachbarschaftsorganisationen stärken und neue Initiativen im Sprengelkiez fördern. (www.runder-tisch-sprengelkiez.de)
  • 26.10.
    Brüsseler Straße 36, 13353 Berlin

    Netzwerktreffen migrantischer Akteur_innen

    Ziel ist die Gründung eines Netzwerks der migrantischen Organisationen und Akteur_innen, die in Berlin-Mitte im Bereich der Antidiskriminierungsarbeit (im weitesten Sinne) tätig sind, oder dies anstreben.
  • 28.10.
    Hohen Arsenal, Rendsburg

    Kongo Afrika Kulturtage & Fest

    Der Rendsburger Afrika-Tag ist bunt und vielfältig wie der schwarze Kontinent, zu dem tropische Regenwälder ebenso gehören wie endlose Wüsten, wie die Pyramiden in Ägypten und der Kilimandscharo in Tansania, wie Lebensfreude und Armut, Gastfreundschaft und Gewalt, Giraffe und Pinguin. (www.auf-nach-afrika.de)
  • 02.11.
    Ernst-Reuter-Platz 10, 10587 Berlin

    Afro-Bloggers Convention

    The project "Afro-Bloggers Convention" is aimed at bringing Afro-bloggers together under one roof, to discuss the topic "The impact of blogging in our community" (www.afrobizgermany.com)
  • 07.11.
    Forum der Kulturen Stuttgart e. V. Marktplatz 4, 70173 Stuttgart

    Made in Stuttgart - das interkulturelle Festival

    Fünf Tage lang sind Gruppen aus ganz Deutschland in Stuttgart zu Gast – vom Staatstheaterensemble bis zur freien Theatergruppe. An zehn Stuttgarter Spielstätten präsentieren sie Collagen, Komödien, Dokumentarstücke und vieles mehr.(www.madeingermany-stuttgart.de)
  • 12.11.
    FEZ Berlin, Strasse zum FEZ 2, 12459 Berlin
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

    BENBI 2018

    Das 19. Berliner Entwicklungspolitische Bildungsprogramm (benbi) findet unter dem Motto "Kostbare Welt - Welche Zukunft geben wir Klima und Ressourcen?" statt.(www.kate-berlin.de)
  • 29.11.
    BMFSFJ, Glinkastraße 24, 10117 Berlin

    Muslimfeindlichkeit in Europa (Keynote und Get-together)

    Ziel ist es, sowohl der politischen Perspektive (Diskussion von Ansätzen und thematischen Herausforderungen) als auch dem praktischen Umgang mit dem Phänomen Rechnung zu tragen. (www.minor-kontor.de)
  • 30.11.
    BMFSFJ, Glinkastraße 24, 10117 Berlin
    10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Muslimfeindlichkeit in Europa (Keynote und Hearings)

    Ziel ist es, sowohl der politischen Perspektive (Diskussion von Ansätzen und thematischen Herausforderungen) als auch dem praktischen Umgang mit dem Phänomen Rechnung zu tragen. (www.minor-kontor.de)
  • 13.11.
    Marktplatz 4, 70173 Stuttgart

    Made in Stuttgart - Interkulturelles Theaterfestival

    Fünf Tage lang sind Gruppen aus ganz Deutschland in Stuttgart zu Gast – vom Staatstheaterensemble bis zur freien Theatergruppe. An zehn Stuttgarter Spielstätten präsentieren sie Collagen, Komödien, Dokumentarstücke und vieles mehr. (www.madeingermany-stuttgart.de)

FINDEN UND GEFUNDEN WERDEN. JETZT EINTRAGEN!

Tragt Euer Unternehmen/Verein HIER ein und profitiert von den Vorteilen eines einzigartigen Branchenbucheintrags in Berlin.

KONTAKT

Afrika in Berlin (AiB) Sprengelstr. 15 | 13353 Berlin hallo@afrika-in-berlin.de

Euer Wegweiser in Berlin.

Insgesamt fokussieren sich unsere Aktivitäten auf drei übergeordnete Ziele:

1- Durch das Webportal werden die Menschen aktuelle Informationen bezüglich verschiedener Themen mit Bezug auf Afrika erhalten.

2- Das Webportal bietet einen vollständigen und immer aktualisierbaren Überblick über Vereine, Initiativen, Gruppen, Projekte und Angebote mit Afrikabezug und solche, die der Integration der Afrikaner und Afrikanerinnen in Berlin dienen.

3- Das Portal trägt dazu bei, afrikanische Akteur*innen in Berlin sichtbarer zu machen und ihnen eine Plattform zu bieten, um sich aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben zu beteiligen.

Events

Kultur

Begegnung

Ausgehen

Afroshops

* Christian Morgenstern